SV70 Tonndorf – SG Sportfreunde Elxleben 4: 3

Comeback-Qualitäten erneut bewiesen – nächste Pokalhürde genommen

Der SV 70 wollte den Kreisligisten aus Elxleben ursprünglich aus einer geordneten Defensive begegnen. Dieser Plan wurde bereits nach 2 Minuten über den Haufen geworfen und die Gäste jubelten zur frühen Führung. Doch wie im letzten Spiel blieben die Köpfe bei allen Spielern oben und der SV 70 übernahm die Spielkontrolle. Infolgedessen gab es über die Außenpositionen gefährliche Angriffe, bei denen jedoch noch nichts Zählbares heraussprang. In der 22. Minute gab es eine Ecke für den SV 70, die die Gäste jedoch abfingen und schnell den Konter einleiteten. Der Ball landete beim Elxlebener Angreifer Tom König, der gegen eine weit aufgerückte Abwehr sein zweites Tor erzielte. Der 2. Schuss auf das Tor des SV 70 bedeutete somit das 2. Gegentor und stellte den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf. Aber der SV 70 gab bei einsetzendem Regen nicht auf und spielte weiter mit viel Tempo nach vorne. In der 32. Minute konnten die Gäste einen Vorstoß von Franjo Keyser nur noch durch ein Foul im Strafraum stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hendrick Menge sicher zum 1:2. Nach dem Anstoß eroberte der SV 70 gleich wieder den Ball und nach toller Vorarbeit von Stephan Seyfarth erzielte Hendrick Menge mit einem sehenswerten Abschluss sein zweites Tor des Tages. Bis zur Halbzeit gab es auf beiden Seiten noch kleinere Chancen, die jedoch wenig Torgefahr brachten. So ging es nach dem starken Comeback des SV 70 mit einem 2:2 in die Halbzeit.

Elxleben kam etwas besser aus der Kabine und bestimmte die ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit. Anschließend übernahm wieder der SV 70 und spielte nun auf die Führung. In Minute 57 wurde dann Hendrick Menge etwa 25 Meter vor dem Tor gefoult. Den fälligen Freistoß verwandelte Max Weber druckvoll in den Winkel. Dieses Tor hatte das Prädikat „Tor des Monats“ verdient und brachte die Fans zum Jubeln. Der SV 70 wollte jetzt die Vorentscheidung und spielte auf das Tor Nummer 4. In der 73. Minute war es dann so weit. Nach einem starken Angriff über unsere rechte Seite spielte Felix Weichold den Ball scharf auf Franjo Keyser und dieser vollendete in der Manier eines Torjägers den Ball in den Maschen. Anschließend gab es noch Chancen zur Vorentscheidung für den SV 70. Doch u.a. Steve Kellner konnte seine gute Leistung an diesem Tag nicht durch ein Tor krönen. Und so machten es die Gäste in der 90. Minute nochmal spannend. Tom König erzielte, mit einem ebenfalls sehenswerten Freistoß, sein 3. Tor des Tages. Aber der SV 70 überstand die fünf Minuten Nachspielzeit auch dank eines gut aufgelegten Andy Keyser im Tor, der ein paar starke Aktionen hatte. Nach dieser starken Leistung des SV 70 freuen wir uns alle auf die nächste Runde im Pokal und hoffen natürlich auf einen attraktiven Gegner im Schlossbergstadion.

Es wirkten mit: Andy Keyser (T), Stephan Seyfarth, Mike Weber, Norman   Wohlfarth, Fabian Reinboth (57 Min.: Martin Barufke), Franjo Keyser (86. Min.: Niklas Reinz), Max Weber, Hendrick Menge, Christian Schmidt (57. Min.: Felix Weichold), Steve Kellner, Jonas Singer (71. Min.: Tom Barth)

Trainer: Michael Prokopp, David Köhler

Derbysieg FC Einheit Bad Berka 2 – SV70 Tonndorf 1: 2
SV70 Tonndorf – SpVgg. Kranichfeld 2: 1

Ähnliche Beiträge

Menü