Spielbericht 28.09.2018 TSV 1880 Elgersburg (A)

Nachdem es schon in der Woche klar war, dass es knapp mit Leuten wird, hatte man mit „Oldie“ Horst Reinhardt ein Gastspieler engagiert. Doch auch dies sollte nicht reichen. So war man froh, dass kurzfristig Frank Westhaus doch noch zusagen konnte und man somit mit 11 Mann nach Elgersburg gefahren ist. Das letzte Spiel in Elgersburg war noch vielen im Gedächtnis. Man unterlag deutlich zweistellig, sodass man vorgewarnt war.

Das Spiel begann Verhalten in den ersten Minuten. Doch schon da war sichtbar, dass Elgersburg spielerisch den Ton angab. Die Tonndorfer standen von Beginn an tief und versuchten es über Konter. In der 10. Min. dann das Tor für Elgersburg und kurz darauf noch das 2:0 (15.). Immer wieder gelang es der Heimmannschaft übers Mittelfeld auf die schnellen Spitzen zu spielen, die dann für Gefahr sorgten. Der SV70 zwar in der Defensive in Überzahl, jedoch des öfteren unsortiert. Nach einer viertel Stunde mal zaghafte Angriffe der Tonndorfer. Es ergaben sich in der Folge Chancen durch Alex Loss und Frank Westhaus, jedoch fehlte es an Präzision im Abschluß. Dies waren jedoch nur Nadelstiche. Die Oberhand hatte klar Elgersburg, die die Partie dominierten und die Verteidigung des SV70 nach Belieben vor große Probleme stellen konnte.  Die Tonndorfer mit viel Abstimmungsproblemen in der Verteidigung und Mittelfeld, auch viele Ballverluste und Abspielfehler ließen kein Spielfluss bei den Gästen aufkommen. So erhöhte Elgersburg noch vor der Halbzeit durch Tore  in der 28., 33. und 35. auf 5:0, dass entsprach auch absolut dem Spielverlauf. Durch die defensive Aufstellung nahmen sich die Tonndorfer aus dem Spiel, da die Wege im Mittelfeld zu lang wurden. Elgersburg nutzte dies, ließ im Mittelfeld den Ball und Gegner laufen und schickte dann die schnellen Spitzen.

In der 2.Hälfte stellten die Tonndorfer um. Elgersburg mit frischen Kräften kam sofort nach der Halbzeit mit Schwung und erhöht in der 45. und 50. auf 7:0. Der SV70 kaum mit Entlastung, war danach konzentrierter in der Abwehr und stellte den Gegner nun besser und die Abseitsfalle klappte hier und da. Doch immer wieder kamen die Heimelf durch und Jens Klauser im Tor des SV70 musste Kopf und Kragen riskieren um eine höhere Niederlage zu vermeiden. in der 60.Min das 8:0 für Elgersburg. Danach nahm die Heimmannschaft etwas Fahrt raus. Dies konnte der SV70 nur selten nutzen. Chancen ergaben sich für Alex Loß und Dirk Malchin, konnten aber nicht genutzt werden. So endete das Spiel auch in dieser Höhe gerecht. Beim SV70 waren Horst Reinhardt und Jens Klauser noch Lichtblicke ansonsten viel Stückwerk, viele Fehler im Aufbauspiel und Verteidigung in allen Mannschaftsteilen. Zur Entlastung muss jedoch gesagt werden, dass sowohl der Altersdurchschnitt zum Gegner als auch die Anzahl der Spieler mit entscheidend waren.

Spielergebnis: TSV 1880 Elgersburg AH : SV70 Tonndorf AH 8:0 (5:0)

Aufstellung: Jens Klauser, Frank Westhaus, Rene Hartung, Hans Walter Rudolph, Andre Lächa, Norbert Friedrich, Mario Schieke, Dirk Malchin, Stefan Hummel, Alex Loß, Horst Reinhardt

Tore: 1:0 (10.); 2:0 (15.); 3:0 (28.); 4:0 (33.); 5:0 (35.); 6:0 (45.); 7:0 (50.); 8:0 (60.)

, ,
D-Junioren des SV 70 Tonndorf im Kreis Pokal gegen Germania Ilmenau ausgeschieden
Spielbericht 05.10.2018 Weimarer SV (H)

Ähnliche Beiträge

Menü