Spielbericht 16.08.2019 Grün Weiß Witzleben AH (H)

Nachdem das Hinspiel ausfiel, erklärte sich Witzleben bereit das Rückspiel in Tonndorf auszutragen.

Das Spiel des SV 70 begann sehr zerfahren. Diese Möglichkeit nutzte Witzleben und drückte die Heimelf in die eigene Hälfte. Es ergaben sich einige gute Chancen für die Gäste. Tonndorf nur selten mit Entlastung nach vorn, wenn dann aus Einzelaktionen oder Konter aber es fehlte am Ende an der Genauigkeit bzw. stand die gegnerische Abwehr gut. Witzleben hätte in dieser Phase das ein oder andere Tor erzielen können. So auch in der 22. Minute, nach Foul im Strafraum gibt es Elfmeter für Witzleben. Jens Klauser ahnt jedoch die Ecke und lenkt den Ball zur Ecke. Nach ein paar Umstellungen kommt SV 70 dann besser ins Spiel und hat nun etliche Möglichkeiten innerhalb kürzester Zeit. Es ist nun ein offenes Spiel in der beide Abwehrreihen gefordert werden. Nach einem Zuspiel von Frank Westhaus aus der eigenen Hälfte auf Steve Kellner, hat Steve den Raum und schließt mit einem guten Schuss ins untere Eck zum 1:0 ab (30.). Der SV 70 war nun optisch besser und erspielte sich noch die ein oder andere Gelegenheit. Kurz vor der Halbzeit gab es dann Ecke für Witzleben, die für Konfusion im 5m-Raum sorgt. Der herausgeschlagene Ball landet bei einem Witzleber, der aus dem Rückraum mit satten Schuss den Ausgleich erzielt 1:1 (40.). Ein leistungsgerechtes Ergebnis zur Pause. Die ersten 20 Minuten gehörten den Gästen, die aber die sich bietenden Möglichkeiten nicht nutzen. Danach kam Tonndorf besser auf und hatten ihrerseits gute Chancen.

In der zweiten Hälfte konnte Witzleben nicht an ihrer starken ersten 20 Minuten anknüpfen. Der SV 70 hatte sich nun besser in der Defensive eingestellt und ließ nur selten Chancen zu und konnten mit leichtem Übergewicht im Mittelfeld immer wieder für Gefahr vorm Witzlebener Tor sorgen. Es ergaben sich nun immer wieder gute Chancen, doch scheiterte man am gut aufgelegten Torhüter oder war beim Abschluss nicht mit Fortuna im Bunde. So dauerte es bis zur 65. Minute. Steve Kellner wird im Strafraum angespielt setzt sich gut durch und bringt von der Grundlinie den Pass in die Mitte, wo Ralf Kellner den Ball zum 2:1 einschieben kann. Witzleben wurde nun wieder stärker und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Dies gab dem SV 70 kaum zu Kontern. Nach einem Foul an Steve Kellner kann der Freistoß an der 16 m Linie im oberen Torwarteck untergebracht werden 3:1 (70.). Witzleben danach noch mit guten Chancen, doch die Abwehr um Frank Westhaus stand gut und Jens Klauser war wieder ein sicherer Rückhalt. Kurz vor Schluss erhöht Tonndorf auf 4:1. Steve Kellner setzt sich auf außen gut durch und legt den Ball auf den 5m-Raum, wo Matthias Werner einschiebt (75.). So bleibt es auch bis zum Ende. Ein verdienter Sieg für den SV 70. Witzleben hatte zu Beginn der Partie einige sehr gute Möglichkeiten und auch in der zweiten Hälfte waren Chancen für Tore da. Die Tonndorfer mit einer guten zweiten Hälfte hätten ihrerseits auch das ein oder andere Tor mehr schießen können. So konnten sich beide Torhüter mit guten Paraden auszeichnen.

Spielergebnis: SV70 Tonndorf AH : Grün Weiß Witzleben AH 4:1 (1:1)

Aufstellung: Jens Klauser, Frank Westhaus, Kay Topf, Andre Lächa,  X X, Steve Kellner, Marco Kellner, Jan Bergmann, Wolfgang Kirscht, Andre Braun, Matthias Werner, Norbert Friedrich, Ralf Kellner

Tore: 1:0 Steve Kellner (30.) ; 1:1 (40.) ; 2:1 Ralf Kellner (65.) ; 3:1 X X (70.) ; 4:1 Matthias Werner (75.)

, ,
Spielbericht 02.08.2019 SpVgg. Klettbach AH (H)
Spielbericht 23.08.2019 FSV Grün Weiß Blankenhain (A)

Ähnliche Beiträge

Alte Herren

Spielbericht 13.09.2019 TSV 1899 Heyda (H)

Alte Herren

Spielbericht 30.08.2019 SV Germania Ilmenau (A)

Alte Herren

Spielbericht 06.09.2019 SV 1951 Gaberndorf (H)

Menü