Spielbericht 12.10.2018 SV Grün Weiß Witzleben (H)

Beide Mannschaften mit Besetzungsproblemen, sodass mit ein Wechsler jeweils ausgekommen werden mußten. Für die Gäste aus Witzleben war es das letzte Spiel in diesem Jahr.

Das Spiel begann flott. Die Gäste standen ein Tick defensiver, der SV70 um Ballkontrolle bemüht. Die erste Chance haben die Gäste, ein Schuß aus der 20 Metern streicht knapp über das Tor. In der 5. Minute geht es zu schnell für den SV70. Ein Witzleber geht auf der linken Seite durch und passt in die Mitte. Der gegnerische Stürmer nutzt die Chance und schießt zum 0:1 ein. Bereits 2 Minuten später erhöhen die Gäste auf 0:2. Nach Unachtsamkeit in der Tonndorfer Deckung kann der Gegner aus Nahdistanz treffen. In der 10. Minute gar noch das 0:3. Ein Spieler von Witzleben sieht das Torhüter sich nach vorn orientiert und zieht aus gut 25m ab. Jens Klauser im Tor des SV70 ist noch dran, kann aber das 0:3 nicht verhindern. Die Gäste am heutigen Tag äußerst effektiv in der Chancenverwertung. Die Tonndorfer mußten sich nach dieser kalten Dusche erstmal berappeln.  Das Spiel fand nun im Mittelfeld statt. Es ergaben sich nur selten Chancen für die Heimmannschaft, da im Spielaufbau sich immer wieder Fehler einschlichen und Witzleben defensiv gut geordnet war. Man versuchte es auch mit Schüßen aus der Distanz, jedoch mangelte es da an der nötigen Präzision. Die Gäste setzten immer wieder Nadelstiche über den schnellen Angriff. Zur Halbzeit steht es 0:3.

Tonndorf kam in der 2. Hälfte besser ins Spiel. Die Gäste kaum noch mit Spiel nach vorn, jedoch standen sie defensiv sehr gut. Der SV70 mit optischer Überlegenheit kam nur selten zu Chancen. Nach einer Viertel Stunde kommt der Ball von rechts auf den Torhüter von Witzleben, Stefan Hummel reagiert schnell und kommt vorher an den Ball, wird dann gefoult und es gibt 11-Meter. Diesen verwandelt Ingo Braun souverän zum 1:3.  In der 65. Minute eine schöne Szene der Tonndorfer. Nach Flanke von Ingo Braun setzt Bruder Andre zum Fallrückzieher an. Doch der Torhüter von Witzleben ist auf dem Posten und lenkt den Ball mit sehenswerter Flugeinlage zur Ecke. Nur 3 Minuten später bekommen die Gäste den Ball auf der linken Seite nicht geklärt. Der Ball kommt in den 16ner auf Mario Schiecke, der mit sehenswerten Schuß aus 12 Metern zum 2:3 Anschluss trifft. Kurze Zeit später noch ein Schuß von Frank Westhaus aus gut 20 Metern, doch der Ball geht Zentimeter am Pfosten vorbei. Der SV70 bleibt in der Folgezeit dran, kann aber kein Tor mehr erzielen.

Witzleben verdient sich den Sieg durch ihre Tore in der 1. Hälfte und sie standen defensiv gut. Tonndorf in der 2.Hälfte ein wenig besser, doch das Spiel ist holprig und die Fehler im Spielaufbau halten die Chancen vorm gegnerischen 16ner in überschaubarer Anzahl.

Spielergebnis: SV70 Tonndorf AH : SV Grün Weiß Witzleben AH 2:3 (0:3)

Aufstellung: Jens Klauser, Frank Westhaus, Matthias Werner, Andreas Rothe, Sylvio Sterner, Stefan Hummel, Ingo Braun, Mario Schiecke, Wolfgang Kirscht, Andre Braun, Alex Loß, Jan Bergmann, Hendrik Walther

Norbert Friedrich (SR)

Für die Gäste von SV Grün Weiß Witzleben: Michael Lemser

Tore: 0:1 (5.); 0:2 (7.); 0:3 (10.); 1:3 Ingo Braun (55.); 2:3 Mario Schiecke (68.)

, ,
Spielbericht 05.10.2018 Weimarer SV (H)
1:2 Auswärts-Sieg im Derby gegen Bad Berka

Ähnliche Beiträge

Menü