Spielbericht 09.04.2019 Vimaria I (A) Pokal

Zum Pokal Viertelfinale musste man am Dienstagabend nach Tröbsdorf und spielte dort gegen Vimaria. Zu dieser Paarung kam es vor knapp einem Jahr schon einmal mit dem besseren Ende für den SV 70. Beide Mannschaften konnten nicht in Bestbesetzung spielen. Bei Tonndorf waren kurzfristig drei Absagen. Trotz alledem eine gute Mannschaft mit der man Vimaria entgegentrat.

Vimaria bestimmte von Beginn an die Partie. Die erste Chance jedoch für den SV 70 in der 3. Minute nach Zuspiel von Marco Kellner ein Schuss von Steve Kellner. In der 6. Minute bereits das 1:0 für die Weimarer nach einem Konter. Der Ball wird aus der eigenen Hälfte auf die rechte Seite auf Christoph Henkel gespielt. Nach mustergültiger Annahme geht er auf und davon und sieht im Strafraum ins lange Eck ab. Der SV 70 ließ sich von der Führung nicht beeindrucken und versuchte immer wieder Nadelstiche nach vorn zu setzen. In der 13. Minute ein Schuss aus der zweiten Reihe von Ingo Braun und die beste Chancen in der 18. Minute nach Flanke von Marco Kellner schließt Steve Kellner aufs Tor und der Torhüter hält den Ball im Nachfassen. Ein 25. Minute schlägt Vimaria wieder zu. Nach Einwurf auf der linken Seite auf Heiko Daburger im Strafraum legt er mustergültig den Ball auf Michael Hesse, der den Ball im langen Eck versenkt. Die Weimarer kontrollierten nun Ball und Gegner und waren über ihre schnellen Spitzen ein steter Gefahrenherd für das Tor des SV 70. Nach einem Zweikampf im Strafraum des SV 70 von Mike Weber und Christoph Henkel entscheidet der Schiedsrichter auf Strafstoß. Den strittigen Elfmeter schießt Steven Kaufmann, doch Kay Topf im Tor des SV 70 kann parieren. In der 28. Minute erhöht Vimaria auf 3:0. Heiko Daburger spielt den Ball von links auf Christoph Henkel und der mit satten Schuss lässt den Torhüter des SV 70 keine Chance. Die Weimarer blieben weiter dran und wollten die Führung weiter ausbauen. In der 35. Minute vereitelt Mike Weber eine Chance von Christoph Henkel und trifft dabei das eigene Quergebälk. In der 30. Minute dann auch noch mal eine Chance für Tonndorf nach Flanke von Stefan Hummel kommt Michael Prokopp zum Kopfball doch dieser ist leichte Beute für den Torhüter. Die letzte Möglichkeit vor der Halbzeit dann noch einmal Vimaria. Nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld steht Thomas Gregor frei im Strafraum, sein Schuss geht jedoch am Tor vorbei. Zur Halbzeit ein verdientes 3:0 für Vimaria. Sie waren die überlegene Mannschaft. Der SV 70 mit einem guten Spiel. Man versuchte immer wieder mit Passspiel vor den gegnerischen Strafraum zu kommen. Es gelangen einige Angriffe, doch mit dem Abschluss haperte es. In der Defensive hatte man alle Hände voll zu tun eine höhere Führung für Vimaria zu verhindern.

Die zweite Halbzeit begann ruhiger. Vimaria drängte nun nicht mehr so vehement auf das Tor. Die Tonndorfer spielten nun ein Tick offensiver aber die Weimarer standen sicher. In der 55. Minute sieht Christoph Henkel, dass Kay Topf im Tor des SV 70 zu weit vor dem Tor steht, sein Schuss aus 30 m geht auf die Latte. Ab der 60. Minute eine kleine Drangphase des SV 70 mit einigen Möglichkeiten. Stefan Hummel trifft nach Pass von Steve Kellner die Latte. Man versuchte Michael Prokopp zweimal mit Schüssen aus Distanz. In der 68. ein Freistoß von Michael Prokopp von der rechten Seite erreicht Rene Hartung am Fünfmeterraum. Doch sein Kopfball kann der Torhüter aufnehmen. Dann noch eine strittige Szene, Steve Kellner wird im Strafraum von Vimaria gefoult, doch der Pfiff vom Schiedsrichter bleibt aus. In der 73. Minute erhöht Vimaria auf 4:0. Die Tonndorfer bekommen den Ball nicht ordentlich geklärt und Thomas Moewes kommt zu Schuss, der abgefälscht den Weg ins Tor findet. Die Tonndorfer gaben sich nicht auf und wollten hier mindestens noch den Ehrentreffer. In der 77. Probiert es Steve Kellner aus der Distanz. 1 Minute später ist es dann soweit. Michael Prokopp fängt ein Ball in der gegnerischen Hälfte ab und spielt auf Steve Kellner. Der setzt sich durch geht in den 16ner und schießt zum 4:1 ein. In der 82. eine Chance für Vimaria, Heiko Daburger verzieht aus aussichtsreicher Position. Es bleibt am Ende beim hochverdienten Sieg für Vimaria. Tonndorf versuchte in der zweiten Halbzeit alles um noch mal ranzukommen. Doch mehr als der Ehrentreffer sprang nicht heraus.

!

Spielergebnis:  SSV Vimaria Weimar ´91 I : SV70 Tonndorf AH 4:1 (3:0)

Aufstellung: Kay Topf, Rene Hartung, Mike Weber, Peter Detsch, Florian Jautzer, Ingo Braun, Mario Schiecke, Michael Prokopp, Stefan Hummel, Steve Kellner, Marco Kellner, Jens Klauser, Sylvio Sterner, Ralf Kellner,  Andre Lächa, Mathias Weiß, Jan Bergmann, Hans-Walter Rudolph

Tore: 1:0 Christoph Henkel (6.); 2:0 Michael Hesse (25.); 3:0 Christoph Henkel (28.); 4:0Thomas Moewes (74.); 4:1 Steve Kellner (78.)

, , ,
Spielbericht 05.04.2019 Bad Berka (A)
2 : 1 Heimsieg SV70 Tonndorf – SV Fortuna Griesheim 2

Ähnliche Beiträge

Menü