Spielbericht 02.11.2018 SV Germania Ilmenau (H)

Eigentlich sollte das Spiel in Ilmenau stattfinden, doch der Platz war erst ab 20 Uhr frei. So einigte man sich auf den Spielort in Tonndorf. Vor 6 Wochen stand man sich ja schon mal gegenüber und Ilmenau gewann die Partie am Ende mit 5:4. Diesmal die Gäste mit engen Kader und der SV70 half mit 2 Wechselspielern aus.

Das Spiel begann verhalten. Beide Mannschaften versuchten den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Nach 10 Minuten nahmen die Tonndorfer Fahrt auf und übernahmen das Mittelfeld. Doch es ergaben sich nur selten Chancen, da die Defensive von Ilmenau gut postiert war. Auch die Tonndorfer Defensive stand gut, sodass die Angriffe der Gäste nur selten Torgefahr brachten. Nach einer halben Stunde verletzte sich ein Tonndorfer bei einem Foul und konnte nicht mehr mitwirken. In der Folge kam Ilmenau besser auf und hatte vor der Pause 2-3 gute Möglichkeiten. Es blieb zur Halbzeit in einer chancenarmen Partie beim leistungsgerechten 0:0. Die Tonndorfer mit optischer Überlegenheit konnten sich nur wenige Chancen erspielen. Ilmenau hatte mehr mit Abwehrarbeit zu tun und kam erst zu Ende der Halbzeit zu einigen Chancen.

Die Tonndorfer begannen die 2. Hälfte wieder druckvoll. In der 48. verliert Ilmenau im Spielaufbau unnötig den Ball. Steve Minkmar störte und holt ein Eckball raus. Michael Prokopp spielt die Ecke flach in den 16ner, bekommt den Ball wieder von Steve Kellner zurück und serviert den Ball danach auf den 2. Pfosten. Dort steht Frank und köpft den Ball in die kurze obere Ecke zum 1:0. Das Tor gab dem SV70 weiter Auftrieb und es ergaben sich in der Folge einige gute Möglichkeiten, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Die Gäste in dieser Phase nur selten mit Entlastung nach vorn. In der 57. Minute dann Freistoß für den SV70 in aussichtsreicher Position. Steve Kellners Schuß wird abgefälscht und Alex Loß läuft am 2.Pfosten durch und drückt den Ball aus Nahdistanz über die Linie zum 2:0. Ilmenau steckt nicht auf und wurden nun stärker. Michael Lemser hat die Möglichkeit für Ilmenau zum Anschluß, doch er scheitert an Kay Topf im Tor des SV70. Es ging nun auf und ab. Die Tonndorfer mit Chancen, hier konnte der Torhüter von Ilmenau mit guten Paraden eine höhere Führung vermeiden. Auch Ilmenau mit Möglichkeiten, doch es dauerte bis zur 75. Minute. Tonndorf verliert den Ball im Spielaufbau und Dirk Malchin auf Seiten der Ilmenauer übernimmt, spielt den Ball auf den gestarteten Stürmer, der Kay Topf im Tor keine Chance lässt. Nur noch 2:1. In den letzten Minuten versucht Ilmenau noch mal alles und hat 3 gute Chancen zum Ausgleich, können diese aber nicht nutzen.  Es blieb beim verdienten Sieg für die Tonndorfer.

Spielergebnis: SV70 Tonndorf AH : SV Germania Ilmenau AH 2:1 (0:0)

Aufstellung: Kay Topf, Mike Weber, Andreas Rothe, Frank Westhaus, Sylvio Sterner, Mario Schiecke, Steve Kellner, Michael Prokopp, Jan Bergmann, Steve Minkmar, Alex Loß, Tony Röser, Matthias Werner

Andre Lächa (SR)

Für die Gäste von Ilmenau: Michael Lemser, Dirk Malchin

Tore: 1:0 Frank Westhaus (48.); 2:0 Alex Loß (57.); 2:1 (75.)

, ,
Fair Play-Turnier Premiere im Schlossbergstadion
Gemeinsames Hallentraining

Ähnliche Beiträge

Menü