Spielbericht 26.04.2019 FSV Gräfenroda (A)

Nach den zwei Vorbereitungsspielen und das danach folgende Pokalspiel, war es nun das erste Freundschaftsspiel. Man spielte in Gräfenroda. Wie bereits im letzten Spiel dort, war die Anfahrt problematisch und auch das Wetter war nicht das beste. Man kam jedoch noch rechtzeitig um über die volle Distanz zu spielen. Nach zwei kurzfristigen Absagen musste man in der Abwehr umstellen.

Beide Mannschaften ließen es erst einmal ruhig angehen. Die erste Möglichkeit hatte Gräfenroda. Torhüter Jens Klauser verliert ein Sprintduell und sein Gegenspieler bringt die Flanke, jedoch schießt der Abnehmer neben das Tor. Dann hatte Tonndorf zwei Chancen. Zum einen ein Schuss von Ingo Braun und nach Pass in die Tiefe von Andre Braun bekommt Norbert Friedrich an den Ball, schießt jedoch drüber. Nach den Anfangsminuten ist Gräfenroda das bessere Team mit einigen Chancen. Bei den Tonndorfer läuft wenig zusammen. Nur selten kann man sich bis vors Tor spielen. In der 10. Minute kommt Gräfenroda über rechts, nach Flanke kommt der Gegner am 16ner frei zum Schuss, jedoch drüber. In der 12. Minute das 1:0 für Gräfenroda. Nach einer Ecke von links kommt ein Spieler am 5er relativ frei zum Kopfball und verwandelt. Nur 3 Minuten später kommt wieder Gräfenroda am 16ner relativ frei zum Schuss, doch Jens Klauser im Tor mit guter Parade. Nach ein Fehler im Spielaufbau des SV 70 in der gegnerischen Hälfte schaltet Gräfenroda schnell um. In der Folge schafft es Tonndorf nicht den Ball noch zu klären und die Heimelf erhöht in der 20. Minute auf 2:0. Nur 2 Minuten später die Chance Gräfenroda zu erhöhen. Der SV 70 spielt auf Abseits, jedoch bleibt der Pfiff aus, Torhüter Jens Klauser verkürzt sehr gut und der Gegenspieler schießt daneben. Danach versuchte es Tonndorf mal mit einem Schuss von Stefan Hummel, jedoch keine Gefahr fürs Gräfenroda Tor. Die letzten 5 Minuten hatten es dann noch mal in sich. Zuerst verkürzt Tonndorf in der 35. Minute auf 2:1. Sylvio Sterner setzt sich auf der rechten Seite durch und spielt lang auf Stefan Hummel, dessen verunglückte Flanke überrascht den Torhüter von Gräfenroda und der Ball geht ins kurze Eck. 2 Minuten später nach Flanke von rechts unterläuft ein Tonndorfer Verteidiger, doch der Stürmer von Gräfenroda setzt den Kopfball neben das Tor. Kurz darauf kann Torhüter Jens Klauser im Tor des SV 70 ein guten Schuss wegfausten, der Ball kommt jedoch am 16ner zu einem Gräfenrodaer Spieler der abzieht und Jens Klauser zu einer sehenswerten Parade herausfordert. Dann wieder Tonndorf Andre Braun setzt sich auf der linken Seite durch, spielt den Rückpass auf Ingo Braun, doch seinen Schuss kann der Torhüter halten. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzt Gräfenroda. Nach einer Ecke von rechts bekommt ein Spieler den Ball am 5er und köpft den zurück auf den ersten Pfosten, dort kommt der nächste per Kopf an den Ball, den Jens Klauser noch parieren kann doch der Nachschuss führt in der 40. Minute zum 3:1.Gräfenroda war in der ersten Hälfte spielerisch überlegen, konnte sich einige Chancen herausspielen und war bei Standards kreuzgefährlich. Tonndorf nur selten gefährlich vorm gegnerischen Tor. Meist waren es Einzelaktionen, denn im Spielaufbau wurden zu viele Fehlabspiele produziert.

Tonndorf kam besser aus der Halbzeit, konnte sich jedoch keine Chance erspielen. In der 44. Minute schlägt Gräfenroda wieder zu. Ein Schuss von der halbrechten Seite geht sehenswert ins kurze obere Eck. Von nun an übernahm Gräfenroda wieder das Geschehen und hatten in der Folge 2 gute Chancen. Dann konnte sich Torhüter Jens Klauser wieder auszeichnen. Ein Gegner kam allein auf ihn zu konnte ihn aber nicht überwinden(52.). Der SV 70 versuchte dagegen zu halten, doch viele Fehlabspiele und fehlende Anspielmöglichkeiten ließen das Spiel nach vorne erlahmen. Gute Schussmöglichkeiten hatten Michael Lemser (58.) und Andre Braun (63.), doch konnten dies nicht genutzt werden. Kurz vor Schluss erhöht Gräfenroda auf 5:1. Bei einem Konter spekuliert Tonndorf auf Abseits und zwei Gräfenrodaer gehen auf Jens Klauser zu und spielen ihn aus (76.).

Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung. Der SV 70 kam nach dem frühen Gegentor in der zweiten Hälfte nicht mehr richtig ins Spiel und mit zunehmender Spieldauer ließen dann auch die Kräfte nach.

Spielergebnis:  FSV Gräfenroda AH – SV70 Tonndorf AH 5:1 (3:1)

Aufstellung: Jens Klauser, Ingo Braun, Hans-Walter Rudolph, Frank Westhaus, Sylvio Sterner, Stefan Hummel, Michael Prokopp, Andre Braun, Mario Schiecke, Michael Lemser, Andre Lächa, Norbert Friedrich, Torsten Ittner

Tore: 1:0 (12.); 2:0 (20.); 2:1 Stefan Hummel (35.); 3:1 (40.); 4:1 (44.); 5:1 (76.)

, ,
2 : 1 Heimsieg SV70 Tonndorf – SV Fortuna Griesheim 2
37. Stiefelburglauf am 1. Mai 2019

Ähnliche Beiträge

Menü