Spielbericht 24.07.2020 FSV Grün Weiß Blankenhain (H)

Der Gegner an diesem Freitag war der FSV Grün Weiß Blankenhain. Für die Gäste warst das erste Spiel nach der langen Pause. Der SV 70 hatte die Niederlage gegen Klettbach und einem Trainingsspiel mit 1. und A-Jugend in den Knochen. Auch in diesem Spiel musste man auf Spieler der ersten Mannschaft zugreifen. und Norman Wohlfarth komplettierten die Mannschaft.

Beide Mannschaften brauchten eine Weile, um ins Spiel zu finden. Nach und nach wird Tonndorf stärker. In der 15. Minute läuft Fabian Reinboth auf der linken Seite durch und bekommt den Ball in abseitsverdächtiger Position an der Eckfahne, legt zurück auf Mathias Weiß, der sich an der Ecke vom 16ner den Ball zurechtlegt und dann sehenswert in die lange obere Ecke zum 1:0 schießt. In der 20. verlieren die Blankenhainer in der Vorwärtsbewegung den Ball und Dirk Malchin schickt Ingo Braun, der allein auf den Torhüter geht und ihn zum 2:0 überwinden kann. Der SV 70 in der Folge nicht mehr so zielstrebig und mit einigen Fehlern im Aufbauspiel. Dies nutzten die Gäste und wurden immer stärker und drängten Tonndorf in die eigene Hälfte. Nach einer Ecke bekommt die Heimelf den Ball nicht geklärt und Sven Gross bekommt den Ball im 16ner wieder, setzt zum Dribbling an und wird gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelt Axel Kühnemund souverän zum 2:1 (28.). In der 33. verlieren die Tonndorfer den Ball im Spielaufbau und Blankenhain kontert. Der Ball kommt auf Marco Störzer, der ins kurze Eck zum 2:2 einschießt. Die Schlussminuten der ersten Hälfte gehören dann dem SV 70. Nach einer Ecke in der 38. durch Dirk Malchin erzielt Fabian Reinboth per Kopf die Führung zum 3:2. Danach ergaben sich noch zwei große Chancen für Fabian Reinboth und Ingo Braun, die jedoch aus aussichtsreicher Position nicht verwertet werden konnten. Eine leistungsgerechte Führung für den SV 70 die auch höher hätte ausfallen können.

Nach dem Wechsel übernimmt Blankenhain das Geschehen und Drängen zu Beginn den SV 70 in die eigene Hälfte. Tonndorf gelingt es nur selten sich zu befreien. Immer wieder schleichen sich beim SV 70 im Spielaufbau Fehler ein und die Anspielpunkte im Mittelfeld werden von den Gästen zugestellt. Blankenhain in dieser Phase mit einigen Möglichkeiten doch die Tonndorfer Abwehr um Mike Weber kämpft und stemmt sich vehement gegen den drohenden Ausgleich und Torhüter Jens Klauser ist glänzend aufgelegt. In der letzten viertel Stunde kommt die Heimelf wieder ins Spiel und kann Konter setzen. In der 75. Minute verlieren die Blankenhainer im Angriff den Ball und Fabian Reinboth kann sich an der Mittellinie im Laufduell durchsetzen und geht allein auf den Schlussmann der Gäste zu und überwindet ihn im kurzen Eck zum 4:2. Einige Blankenhainer haderten mit der Entscheidung, da sich Fabian mit robustem Einsatz an der Mittellinie den Ball erkämpfte. Danach hatten die Blankenhainer noch mal die große Chance heranzukommen, Marco Störzer geht allein auf Torhüter Jens Klauser zu, kann ihn jedoch nicht überwinden. Den Schlusspunkt setzte SV 70. Matthias Werner bekommt den Ball am 16ner nimmt Maß und schießt sehenswert in den Winkel zum Endstand von 5:2 (79.).

Ein kampfbetontes Spiel ging zu Ende, in der sich beide Mannschaften alles abforderten. Der SV 70 war gerade in der ersten Halbzeit tonangebend, konnte aber der zweiten Hälfte nicht mehr an diese Leistung anknüpfen. Die Lindenstädter hatten ihre beste Zeit Mitte der ersten Hälfte und dann in der zweiten Hälfte, in der sie es verpassten, die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen. Ein leistungsgerechter Sieg für die Tonndorfer, der ein wenig zu hoch ausgefallen ist.

Spielergebnis: SV70 Tonndorf AH : FSV Grün Weiß Blankenhain AH 5:2 (3:2)

Aufstellung: Jens Klauser, Mike Weber, Denis Westhaus, Norman Wohlfarth, Fabian Reinboth, Sylvio Sterner, Dirk Malchin, Ingo Braun, Andre Lächa, Mathias Weiß, Matthias Werner, Florian Jautzer, Ralf Kellner

SR: Norbert Friedrich

Tore: 1:0 Mathias Weiß (15.) ; 2:0  Ingo Braun (20.) ; 2:1 Axel Kühnemund (28.) 2:2 Marco Störtzer (33.); 3:2 Fabian Reinboth (38.); 4:2 Fabian Reinboth (75.) ; 5:2 Matthias Werner (79.)

, ,
Kinder aufgepasst – wir suchen EUCH

Ähnliche Beiträge

Menü