Spielbericht 21.09.2018 SV Germania Ilmenau (H)

Beim ersten Aufeinander treffen mit Ilmenau war es zu Beginn regnerisch, klarte dann aber auf. Sogar ein Regenbogen wurde gesichtet. Auch auf dem Platz ging es munter zu und die Zuschauer konnten einige schöne Tore der beiden Mannschaften sehen.

Von Beginn an ein gutes Spiel. Die Tonndorfer begannen defensiver und ließen Ilmenau wenig Raum. Die Gäste mit guten spielerischen Akzenten kamen kaum zu Chancen, da die Abwehrreihe des SV70 gut stand. In der 5. Minute gewinnt Rene Hartung ein Zweikampf im Mittelfeld und schickt Steve Kellner auf die Reise, der dann mit satten Schuß ins lange Eck vollendet (1:0). Im weiteren Verlauf wird Ilmenau nun immer stärker. Sie verschieben gut und der SV70 bekommt die Zuordnung im Mittelfeld zusehends schlechter hin. Nach einer guten Zusammenspiel im Mittelfeld des SV70 kommt der Ball zu Steve Kellner am gegnerischen 16ner. Er legt dann auf Michael Prokopp, der per Schlenzer in den Winkel zum 2:0 trifft (12.). Die Gäste ließen sich davon nicht beirren und legten weiter zu und hatten nun ihre beste Phase in der 1.Hälfte. Es ergeben sich einige Chancen, die nicht genutzt wurden. Die Tonndorfer kaum mit Entlastung nach vorn waren in der eigenen Hälfte eingeschnürt. In der 18. Min. belohnten sich die Gäste. Nachdem der SV70 den Ball am eigenen 16ner nicht weg bekommt findet ein Spieler von Ilmenau die Lücke und schießt den Ball in den Giebel 2:1 (18.). Die Gäste ließen Ball und Gegner laufen, der SV70 nur selten mit Aktionen nach vorn. Nach ein Abspielfehler von Ilmenau fängt Michael Prokopp den Ball im Mittelfeld ab und spielt auf Dirk Malchin, der den falsch positionierten Torhüter aus 18m überwindet 3:1 (28.) So ging es auch in die Halbzeit. Die Gäste waren spielerisch überlegen und erarbeiten sich einige Chancen konnten aber nur eine nutzen. Der SV70 stand tief bekam das Mittelfeld des Gegners nicht in den Griff, konnte aber aus den wenigen Möglichkeiten viel machen.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einer kalten Dusche für den SV70. Der Ball wird von Ilmenau in die Tiefe gespielt und der Stürmer überwindet Jens Klauser im Tor per Schuß ins lange Eck 3:2 (42.). Die Gäste bleiben dran und nutzen die Umstellung der Tonndorfer aus. In der 48.Min der Ausgleich zum 3:3 und kurz darauf die Führung für Ilmenau 3:4 (52.). Es kommt noch bitterer. Nachdem der SV70 auf Einwurf reklamiert, spielt Ilmenau weiter und erhöht auf 3:5 (58.). Danach kam der SV70 ein wenig besser ins Spiel und hatte nun gute 10 Minuten. In der 68. Min. spielt Ingo Braun einen langen genialen Pass an den gegnerischen Strafraum auf Michael Prokopp, der leitet weiter auf Steve Kellner im 16ner. Diese Chance läßt er sich nicht entgehen und trifft zum 4:5 Anschluß. Danach noch eine gute Chance für dem SV70. Steve Kellner zwingt den gegnerische Torhüter mit einem satten Schuß zu einer Parade. Den Abpraller kann aber Florian Jautzer nicht nutzen. Die letzten Minuten gehören den Gästen. Auch hier ergaben sich Chancen, doch Torhüter Jens Klauser im Tor des SV70 war auf den Posten. Es blieb am Ende beim verdienten Sieg der Gäste.

Der SV70 in der ersten Hälfte noch mit Glück sowohl in der Offensive als auch in der Defensive. In der 2.Halbzeit ließ man zu viele Chancen zu und konnte die wenigen eigenen nicht nutzen. Die Ilmenauer spielerisch über weite Strecken überlegen nutzen ihre Chancen zu Beginn der 2. Hälfte eiskalt.

Spielergebnis: SV70 Tonndorf AH : SV Germania Ilmenau AH 4:5 (3:1)

Aufstellung: Jens Klauser, Ingo Braun, Rene Hartung, Hans Walter Rudolph, Sylvio Sterner, Florian Jautzer, Mario Schieke, Michael Prokopp, Andre Lächa, Steve Kellner, Dirk Malchin, Ralf Kellner, Frank Westhaus, Jan Bergmann, Peter Detsch

Wolfgang Kirscht (SR)

Tore: 1:0 Steve Kellner (5.) ; 2:0 Michael Prokopp (12.); 2:1 (18.); 3:1 Dirk Malchin (28.); 3:2 (42.); 3:3 (48.); 3:4 (52.); 3:5 (55.); 4:5 Steve Kellner (68.)

, ,
Hoher Sieg im Schlossberg Stadion der D-Junioren 17:1
F Junioren spielen tolles Turnier in der Fair Play-Liga

Ähnliche Beiträge

Menü