Spielbericht 10.07.2020 SpVgg. Klettbach AH (A)

Nach der Corona bedingten Pause, war es das erste Spiel für den SV 70 Tonndorf nach einem dreiviertel Jahr. Die Klettbacher hatten angefragt und man nutzte den ersten möglichen Termin.

Aufgrund von einigen Absagen und dem zu erwartenden starken Gegner verstärkte sich der SV 70 mit drei Spielern der ersten Mannschaft (Norman Wohlfarth, Fabian Reinboth, Hendrik Menge). Auch im Tor musste man umstellen, der Trainer der ersten David Köhler stellte sich kurzfristig zur Verfügung.

Das Spiel von Beginn an mit gutem Tempo, doch beide Mannschaften auf Sicherheit nach hinten bedacht. Die erste Chance dann für den SV 70 in der 10. Minute, nach einem schönen Schuss von Steve Kellner lenkt Dominik Minkmar im Tor von Klettbach den Ball zur Ecke. Kurz darauf probiert es Sylvio Sterner mit einem Schuss. In der Folge wird Klettbach stärker. Nach einem Ballverlust des SV 70 im Mittelfeld erzielen die Klettbacher das 1:0 in der 13. Minute durch einen schönen Schuss ins lange Eck. In der 25. sind die Tonndorfer weit aufgerückt und nach einem gewonnenen Kopfballduell an der Mittellinie läuft ein Klettbacher allein auf den Torhüter, doch David Köhler klärt die 1-1 Situation stark. Danach kommen die Tonndorfer wieder besser ins Spiel. Hendrik Menge kann sich gut durchsetzen und schließt mit starkem Schuss ab, doch der Klettbach Schlussmann ist auf den Posten. Die nachfolgende Ecke rauscht durch den Fünfer, aber kein Tonndorfer kommt an den Ball. In der 35. Minute setzt sich Andre Braun auf der linken Außen gegen einige Gegenspieler durch, sein durch Ingo Braun abgefälschter Schuss geht leider nur an den Pfosten. Kurz darauf hat noch mal Andre Braun eine gute Möglichkeit. Kurz vor der Halbzeit nutzt Klettbach ein Fehler im Spielaufbau des SV 70 und erhöht auf 2:0 (43.). So endet die erste Hälfte. Klettbach war spielerisch besser und hatten die ein oder andere Möglichkeit das Ergebnis noch höher zu schrauben. Tonndorf hielt kämpferisch dagegen, mit guter Abwehrarbeit, Gefahr nach vorne jedoch meist von Schüssen aus der zweiten Reihe.

In der zweiten Hälfte beginnt der SV 70 stark und drängt die Klettbacher zeitweise in die eigene Hälfte. Es ergeben sich auch gute Spielzüge, doch bei dem letzten Pass fehlt dann die Genauigkeit. Nach 60 Minuten ließ dann die Kraft beim SV 70 nach und Klettbach übernahm das Spiel wieder. Nach einem Konter in der 65. erhöht die Heimmannschaft auf 3:0. Kurz darauf gab es Elfmeter für Klettbach und Steve Minkmar verwandelt zum 4:0 (73.). Die Tonndorfer gaben jedoch nicht auf und wollten den Ehrentreffer. Nach einem Foul an Steve Kellner im Strafraum blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm. Matthias Werner dann noch mit einer guten Möglichkeit, aber er kann im eins gegen eins den gegnerischen Torhüter nicht überwinden. In der 87. Minute gibt es dann Elfmeter nach einem Foul an Sylvio Sterner. Frank Westhaus tritt an trifft jedoch nur den Pfosten. In der Nachspielzeit gibt es dann noch mal Freistoß an der Mittellinie für den SV 70. Dirk Malchin bringt den Ball in den Strafraum und Frank Westhaus vollendet mit guten Kopfball zum 4:1 Endstand.

Ein verdienter Klettbacher Sieg. Sie waren spielerisch besser, standen sicher in der Abwehr mit einem gut aufgelegten Torhüter und erspielten sich einige Möglichkeiten. Der SV 70 mit einer starken kämpferischen Leistung hätte das ein oder andere Tor mehr verdient gehabt, doch der letzte Pass kam nur selten an und die mangelnde Chancenverwertung verhinderten dies.

Spielergebnis: SpVgg. Klettbach AH : SV70 Tonndorf AH 4:1 (2:0)

Aufstellung: David Köhler, Frank Westhaus, Norman Wohlfahrth, Hendrik Menge, Fabian Reinboth, Jan Bergmann, Steve Kellner, Sylvio Sterner, Norbert Friedrich, Alex Loß, Andre Braun, Mike Weber, Wolfgang Kirscht, Matthias Werner, Dirk Malchin, Ralf Kellner

Tore: 1:0 (13.) ; 2:0 (43.) ; 3:0 (65.) ; 4:0 (73.) ; 4:1 Frank Westhaus (90+1)

, ,
Stiefelburglauf am 1. Mai abgesagt
Kinder aufgepasst – wir suchen EUCH

Ähnliche Beiträge

Menü